Medizinstudium in Ungarn

Kontaktieren Sie uns

Medizinstudium in Ungarn

In Ungarn gibt es vier Universitäten, die medizinische Studiengänge auf Englisch anbieten und damit ausländischen Studenten das Medizin studieren in Ungarn ermöglichen. Zu den Studiengängen gehören Allgemeinmedizin, Zahnmedizin und Pharmazie. Die Abschlüsse aller ungarischen Universitäten werden in Deutschland und der gesamten Europäischen Union anerkannt. Ein Studienplatz in Ungarn bringt Sie Ihrem Traum vom Beruf Arzt ein Stück näher. Nutzen Sie diese Chance!

Zu den relevanten Universitäten für das Medizinstudium in Ungarn gehören:

  • Medizinische Universität Debrecen,
  • Medizinische Fakultät der Universität der Wissenschaften Szeged,
  • Medizinische Fakultät der Universität Pécs,
  • Semmelweis-Universität.

Medizin studieren in Ungarn an der Medizinischen Universität Debrecen

Debrecen ist die zweitgrößte Stadt Ungarns mit circa 300.000 Einwohnern. Die Medizinische Fakultät der Universität Debrecen befindet sich zentral in der Innenstadt. Diese Universität besteht bereits seit 1538 und hat eine wichtige kulturelle Bedeutung inne. Die traditionsreiche Universität hat bereits viele Geistesgrößen hervorgebracht. Die Medizinische Fakultät wurde als unabhängige Institution 1951 gegründet und bietet Kurse in Zahnmedizin und Pharmazie an.

Die Universität überzeugt neben ihrer Tradition und Geschichte auch mit einem interdisziplinären Ansatz, welcher verschiedene Fachbereiche in über 200 Forschungsgruppen zusammenführt. Im Bereich der molekularen Medizin wird Forschung von der Universität jährlich mit dem Debrecen-Preis prämiert. Das Studium der Allgemeinmedizin auf Englisch kann in Ungarn in sechs Jahren abschließen und mit dem Titel MUDr. (auch Medicinae Universae Doctor) und M.D. (Doctor of General Medicine) beenden.

Das Studium mit hohem praktischen Bezug ist sehr angesehen und besonders für Mediziner geeignet, welche später als Ärzte in den USA arbeiten möchten. Die Universität von Debrecen ist weiter akkreditiert durch die WHO, dem State Education Depatment (NY, USA) und dem Medical Board of California und durch die Medical Councils von Israel, Irland und Norwegen. Hier studieren Sie an einem hochmodernen wissenschaftlichen Zentrum in Ost-Ungarn, welches durch seine bewaldete Umgebung einen optimalen Ausgleichs- und Freizeitort bietet.

Durch das Belegen unseres Vorsemesters Medizin können Sie sich erfolgreich auf die Prüfungen und ein Medizinstudium in Ungarn an der Medizinischen Fakultät in Debrecen vorbereiten.

Weitere Informationen zu Studiengebühren und Zulassungsvoraussetzungen finden sich auf der Website der Universität.

Medizin studieren in Ungarn an der Medizinischen Fakultät der Universität der Wissenschaften Szeged

Die ungarische Stadt Szeged ist die drittgrößte Stadt Ungarns und befindet sich im Süden des Landes. Die Universität der Wissenschaften Szeged ist eine der führenden Hochschulen des Landes. Die Medizinische Fakultät – Laureate Albert Szent-Györgyi wurde nach dem früheren Studiendekan und Nobelpreisträger benannt. Bereits seit 1985 wird das Studienprogramm in Szeged auf Englisch angeboten und öffnet internationalen Medizinstudenten somit die Türen für ein Studium in Ungarn. Das Studienprogramm auf Englisch für das Medizinstudium in Ungarn wird in Szeged bereits seit 1985 angeboten. Zur Zeit studieren hier etwa 1.000 Personen.

Der Studiengang Allgemeinmedizin/Humanmedizin dauert sechs Jahre. Der Studiengang Zahnmedizin kann in fünf Jahren abgeschlossen werden. Das Studium der Pharmakologie dauert ebenfalls fünf Jahre. An der Universität liegt der Schwerpunkt auf der Forschung. Hierzu gibt es über 700 Bereiche an 19 Doktorandenschulen. Auch die Ausstattung kann durchaus mit der anderer Universitäten mithalten: Derzeit wird hier das modernste Laserzentrum Europas gebaut. Des weiteren gilt die Universität als eine der besten weltweit und wurde in 2016 als beste ungarische Universität prämiert. Auch Internationalität wird hier groß geschrieben, so bestehen hunderte Kooperationen zu Erasmus- und Partneruniversitäten.

Weitere Informationen zu Studiengebühren und Zulassungsvoraussetzungen finden sich auf der Website der Universität.

Medizinstudium in Ungarn an der Medizinischen Fakultät der Universität Pécs

Die Universität Pécs ist eine der größten und ältesten akademischen Einrichtungen in Ungarn mit einer enormen Vielfalt an Studienmöglichkeiten. Bereits 1367 wurde diese Universität vom damaligen König Ungarns gegründet. Heute studieren hier mehr als 20.000 Studenten. Mit mehr als 2.000 Dozenten und zehn Fakultäten gilt die Universität als Wissenszentrum von Süd-Transdanubien.

Seit mehr als 100 Jahren werden Studierende hier in den Fächern Allgemeinmedizin, Zahnmedizin und Pharmakologie ausgebildet. Englischsprachige Studienprogramme gibt es für das Medizinstudium in Ungarn an der Hochschule in Pécs seit 1985. Die Universität bietet für das Medizinstudium drei englischsprachige Studienprogramme an: Allgemeinmedizin mit einer Dauer von sechs Jahren, das Studium der Zahnmedizin und der Pharmakologie mit einer Dauer von fünf  Jahren. Die Universität Pécs verfügt über ein großes Netzwerk an Partneruniversitäten und kooperierenden Forschungseinrichtungen. Ausgezeichnet wurde die Universität unter anderem mit dem „Best-Practice“-Preis 2017, welcher die Internationalisierung der Hochschulbildung honoriert. Auch die Praxis wird hier nicht vernachlässigt, so stehen den Studenten zehn Lehrkrankenhäuser mit moderner Ausstattung zur Verfügung.

Die Stadt Pécs ist die fünftgrößte Stadt Ungarns und befindet sich in der Nähe der kroatischen Grenze im Südwesten des Landes. Die freundliche Stadt mit römischen Wurzeln bietet neben einem reichen kulturellen Angebot auch eine idyllische Umgebung.

Weitere Informationen zu Studiengebühren und Zulassungsvoraussetzungen finden sich auf der Website der Universität.

Studieren in Ungarn an der Semmelweis-Universität

Die Semmelweis Universität ist die älteste Universität in Ungarn, mit einer Geschichte, die bis 1769 zurückgeht als Königin Maria Theresia die erste medizinische Fakultät an der ursprünglichen Universität von Nagyszombat eröffnete. Sie befindet sich in der Hauptstadt Ungarns in Budapest. In den 1950er Jahren wurden der Universität mehrere Krankenhäuser angegliedert und die Medizinische Fakultät wurde zu einer eigenständigen universitären Einrichtung. Seit 1990 begann man erste internationale Beziehungen aufzunehmen und es wurden englische Studien-Programme eingeführt. Damals verfügten die Universitätskliniken bereits über 3.100 Krankenhausbetten.

Heute ist die Semmelweis Universität einer der größten Gesundheitsdienstleister Ungarns und behandelt jedes Jahr über 2,3 Millionen Menschen auf medizinisch höchstem Niveau. Mit mehr als 10.000 Studenten, 8.000 Angestellten und mittlerweile 27 Kliniken hat die Universität einen hervorragenden Platz sowohl im ungarischen Gesundheitswesen als auch im internationalen Hochschulsystem. Die Abteilungen Medizin, Pharmazie und Zahnmedizin bieten den Studierenden herausragende und international anerkannte Forschungsmöglichkeiten. Die Semmelweis Universitätskultur baut auf der „klassischen Dreieinigkeit von Bildung, Gesundheit und Forschung“ auf und bietet eine qualitativ hochwertige Ausbildung.


An der Semmelweis Universität in Budapest ist ein deutschsprachiges Medizinstudium seit 1983 möglich. In über 30 Studienjahren waren rund 5.200 Studierende im deutschsprachigen Medizinstudium immatrikuliert und es wurden bis heute rund 1.000 Diplome verliehen. Der große Unterschied zu anderen Universitäten ist, dass fast alle Prüfungen mündlich abgehalten werden. Diese Vorgehensweise ermöglicht es den Prüfern, das Wissen des Studenten besser einzuschätzen, außerdem verbessert es die Kommunikationsfähigkeit. Der vorklinische Abschnitt befasst sich intensiv mit den Fächern Anatomie, Biophysik, Biochemie, Physiologie, Psychologie und Soziologie. Jedes Fach wird mindestens ein Semester lang in kleinen Gruppen mit bis zu 15 Studenten unterrichtet. Der klinische Abschnitt wird fast ausschließlich in den Kliniken unterrichtet. Dabei haben die Studenten jede Woche Praktika direkt am Krankenbett.

Weitere Informationen zu Studiengebühren und Zulassungsvoraussetzungen finden sich auf der Website der Universität.

Über Ungarn

Ungarn befindet sich in Mitteleuropa und grenzt an Polen, Österreich, der Ukraine, Rumänien, Serbien, Kroatien, Slowenien und der Slowakei. Die Hauptstadt Ungarns ist Budapest. Seit 2004 ist Ungarn Mitglied in der Europäischen Union und ist eines der wirtschaftlich am höchsten entwickelten Länder im östlichen Teil Mitteleuropas. Ungarn bietet eine interessante Geschichte und einen Wohnort voller Kultur und interessanten Entdeckungen. Besuchen Sie beispielsweise Budapest, die Donaumetropole ist bekannt für ihre Thermalbäder und Kaffeehäuser – ein beliebtes Reiseziel und immer einen Besuch wert.

Die Lebenshaltungskosten in Ungarn belaufen sich auf etwa 1.500 € im Monat, sind aber abhängig vom Wohnort und Lebensstil. In Budapest und anderen größeren Städten sind die Unterhaltskosten beispielsweise höher als in ländlicheren Gebieten. Sie müssen bei den finanziellen Aufwendungen für das Medizinstudium in Ungarn berücksichtigt werden.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Online-Erlebnis zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Cookie-Richtlinie. Datenschutzerklärung