Medizinstudium in Litauen

Kontaktieren Sie uns für eine Studienberatung

Medizinstudium in Litauen

Ein Medizinstudium in Litauen bedeutet im “Land der Digitalisierung” zu studieren. Hier ist ein Studium möglich, bei welchem zukunftsweisende Technologien mit einem modernen Bildungssystem verknüpft werden. Aus dieser Symbiose ergeben sich interessante Chancen besonders für die Forschung und die Gründung und Entwicklung von Health Care Unternehmen. Die medizinischen Grundlagen hierfür werden in englischsprachigen Studiengängen vermittelt, welche in jedem Land der Europäischen Union anerkannt werden, selbstverständlich auch in Deutschland.

Die wichtigsten Universitäten für ein Medizinstudium in Litauen sind:

    • Lithuanian University of Health Sciences in Kaunas,
    • Universität Vilnius.

Medizinstudium in Litauen an der Lithuanian University of Health Sciences in Kaunas

Die Medizinakademie der Lithuanian University of Health Sciences in Kaunas kann auf eine lange und abwechslungsreiche Geschichte zurückblicken. Bis heute setzt sie die Tradition der Medizinischen Fakultät der 1922 gegründeten Universität Litauens fort, wobei sich der Name der Universität mehrfach geändert hat: Ab 1989 hieß die Einrichtung Medizinische Akademie, im Jahre 1998 erhielt die Medizinische Fakultät einen unabhängigen akademischen Status, trennte sich von der Universität Kaunas und wurde zur „Medizinischen Universität Kaunas“ (KMU). Im Juni 2010 kam es zur Verschmelzung der KMU mit der Litauischen Veterinärakademie. Aus dieser Fusion entstand die größte Bildungsinstitution für Medizin in Litauen.

Heute umfaßt die Medizinakademie fünf Fakultäten: Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie, Gesundheitswesen sowie Gesundheits- und Krankenpflege. Ergänzt wird die Einrichtung durch das Universitätsklinikum und fünf Forschungsinstitute der humanmedizinischen Fakultät der LUHS. Damit ist das Universitätsklinikum nicht nur die größte medizinische Einrichtung Litauens, sondern des gesamten Baltikums. Jährlich werden hier mehr als 78.000 Patienten versorgt.

Neben der Humanmedizin gibt es die Möglichkeit für ein Studium der Zahnmedizin und der Tiermedizin. Der fünfjährige Studiengang der Zahnmedizin findet auf Englisch statt und ist international bekannt für seine innovativen Behandlungsverfahren. Die Veterinärklinik der LHUS wiederum bietet die besten Voraussetzungen für eine internationale Karriere auf dem Gebiet der Tiermedizin.

Was die Lithuanian University of Health Sciences auszeichnet, ist der innovative Lehrstil. “Problem-based learning” (deutsch: problembasiertes Lernen) ist ein wichtiges Merkmal, das den gesamten Lehrplan prägt.

Seit dem Jahr 1990 haben bereits 800 internationale Studierende aus 53 verschiedenen Ländern einen akademischen Abschluss an der LUHS erhalten – Tendenz steigend.

Für weitere Informationen zu Studiengebühren und Zulassungsvoraussetzungen empfehlen wir einen Besuch auf der Seite der Universität.

Für die optimale Vorbereitung empfehlen wir Ihnen unser Vorsemester Medizin. Es bereitet Sie optimal auf die englischsprachigen Prüfungen im EU-Ausland vor und einem erfolgreichen Start in Litauen steht nichts mehr im Wege!

Kontaktieren Sie uns

Medizinstudium in Vilnius an der Universität Vilnius

Die Universität von Vilnius wurde bereits im Jahr 1579 gegründet und kann auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken. Mit einem stolzen Alter von mehr als 400 Jahren zählt sie zu den ältesten Universitäten Nordeuropas. Die traditionsreiche Hochschule ist außerdem das Zuhause der ältesten Universitätsbibliothek Litauens. Die Bibliothek der Universität Vilnius wurde im Jahr 1570 von Jesuiten gegründet und gilt als wichtige Touristenattraktion. Für ein Medizinstudium in Litauen bieten sich hier hervorragende Möglichkeiten.

In den letzten Jahrhunderten und Jahrzehnten hat die Universität viele – teilweise dramatische – Phasen erlebt. Von der Schließung im Jahr 1832 durch Zar Nikolaus bis hin zu politischen Säuberungen der Sowjetzeit und der Unabhängigkeitserklärung Litauens im Jahr 1990 war es ein langer, teils steiniger Weg. Heute setzt die Universität Vilnius ihre lange Tradition auf dem Gebiet der Hochschulbildung und Forschung weiter fort. Sie gliedert sich in insgesamt zwölf Fakultäten, zwei Institute und mehrere Hochschulzentren.

Seit dem Jahr 2012 bietet die Universität das Medizinstudium in Vilnius auch in englischer Sprache an. Auch das Studium der Zahnmedizin ist hier ohne NC und Wartezeit möglich. Was das Medizinstudium in Vilnius besonders attraktiv macht, sind die offene und persönliche Atmosphäre, kleine Lerngruppen und die Möglichkeit, an einem der sechs größten Krankenhäuser von Litauen zu praktizieren. Hospitationen und Interaktion mit den Patienten sind schon früh ein wichtiger Bestandteil des Studiums und bereiten die Studierenden auf den realen Arbeitsalltag eines Arztes vor.

Aktuell studieren etwa 22.000 Studenten an der Universität Vilnius, darunter rund 900 internationale Studenten. Die jährlichen Studiengebühren gehören im europäischen Vergleich zwar nicht zu den niedrigsten, dafür sind die Lebenshaltungskosten in Litauen verhältnismäßig günstig.
Für weitere Informationen zu Studiengebühren und Zulassungsvoraussetzungen empfehlen wir einen Besuch auf der Seite der Universität.

Kontaktieren Sie uns

Litauen – Vorreiter auf dem Gebiet der Digitalisierung

Litauen ist ein Staat in Nordeuropa und gleichzeitig der südlichste der drei Baltikstaaten. Im Westen grenzt das Land mit 2.849.000 Einwohnern an die Ostsee. Zu den Nachbarländern zählen Lettland, Weißrussland, Polen und die russische Oblast Kaliningrad. Seit 2004 ist Litauen Mitglied der EU, Anfang 2015 folgte der Beitritt in die Eurozone.

Die letzten Jahrzehnte zeichneten sich durch ein schnelles Wirtschaftswachstum aus und der baltische Staat gilt neben Estland schon längst als Vorreiter auf dem Gebiet der Digitalisierung. Ganz gleich ob Cloud-Technologien, E-Government-Systeme oder auch E-Medizin und E-Business – in allen Bereichen ist Litauen fortschrittlich. Da überrascht es kaum, dass das Land auch in anderen Bereichen auf Erfolgskurs ist. Neben wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen sind dies vor allem die Wissenschaft und Biotechnologie, aber auch das litauische Bildungswesen kann von dem Positivtrend der letzten Jahrzehnte profitieren.

Mit der Etablierung eines neuen Hochschulsystems, dass den EU-Richtlinien entspricht, ist Litauen ein attraktiver Standort für ein Auslandsstudium geworden. Darauf weisen nicht zuletzt die stetig steigenden Zahlen der Studierenden hin, die ein Medizinstudium in Litauen absolvieren.

Auch der Tourismus ist in den letzten zehn Jahren stark angestiegen. Vilnius, die Hauptstadt von Litauen und zugleich größte Stadt des Baltikums, ist schon längst kein Geheimtipp mehr. In der historischen Metropole leben etwa 535.000 Menschen. Riga gilt als Stadt mit guter Lebensqualität, freundlichen Menschen und einem vielseitigem Angebot. Und wie man es von einer digitalen Nation erwarten kann, sind auch Infrastruktur und das WLAN-Netz sehr gut ausgebaut. Hinzu kommen günstige Lebenshaltungskosten, die unter denen von Deutschland liegen.

Kontaktieren Sie uns

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Online-Erlebnis zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Cookie-Richtlinie. Datenschutzerklärung