Medizinstudium in Kroatien

Besonders zwei Universitäten stechen bei der Wahl eines Medizinstudiums in Kroatien hervor: die Universität Zagreb und die Medical School an der Universität Split. Die Abschlüsse beider Universitäten werden in der gesamten EU, und somit auch in Deutschland, anerkannt und stellen Studierenden daher offen, nach ihrem Medizinstudium in Kroatien wieder zurück nach Deutschland zu kehren oder im mediterranen Klima Kroatiens zu bleiben. Die Auswahl an medizinischen Studiengängen in Kroatien ist vielfältig und umfasst neben einem Studium an der Universität Zagreb auch das Studium an der Medical School der Universität Split.

Zu den wichtigsten Universitäten für ein Medizinstudium in Kroatien zählen:

  • Die Universität Zagreb
  • Die Universität Split

Die Universität Zagreb

Die Universität Zagreb ist sowohl die älteste als auch größte Universität in Kroatien und wurde bereits 1669 gegründet. 1917 kam die Medizinische Fakultät hinzu. Die Medical School der Universität Zagreb bietet ausländischen Studenten die Möglichkeit, ihr Medizinstudium in der kroatischen Hauptstadt zu absolvieren. Das Angebot der Medizinischen Fakultät umfasst neben dem Pharmaziestudium auch das Studium der Allgemeinmedizin/Humanmedizin, der Tiermedizin sowie das der Zahnmedizin.

Als Aufnahmevoraussetzungen liegt bei der Universität Zagreb nicht, wie an deutschen Universitäten üblich, die Abiturnote des Bewerbers im Fokus. Vielmehr müssen Bewerber über eine abgeschlossene Schulausbildung verfügen und Aufnahmetests in den Fächern Biologie, Chemie und Physik absolvieren. An der Universität Zagreb ist ein Medizinstudium ohne NC dementsprechend möglich und sehr beliebt. Mit unserem Vorsemester Medizin bereiten Sie sich bestmöglich auf die Aufnahmeprüfungen und das Medizinstudium in Kroatien vor.

Die Studiengebühren an der Universität in Zagreb betragen ca. 7000 Euro im Jahr.

Auf der Webseite der Universität Zagreb können sich Studenten weiterführend über das Medizinstudium in Kroatien informieren.

Die Universität Split

Split ist, nach Kroatiens Hauptstadt Zagreb, die zweitgrößte Stadt des Landes und wird auch „Hauptstadt Dalmatiens“ genannt. Ihre unmittelbare Lage an der Adria und das UNESCO-Weltkulturerbe machen Split nicht nur zu einer bedeutenden Hafenstadt, sondern auch zu einem beliebten Reiseziel bei Touristen. Die Universität Split wurde 1974 gegründet. Die zur Universität gehörende Medical School – die Medizinische Fakultät – ist allerdings einige Jahre jünger. Sie wurde erst 1997 gegründet und bietet seit 2011 das Medizinstudium in englischer Sprache an. Mit diesem Angebot ist die Universität Split besonders für ausländische Studenten attraktiv, die vom Medizinstudium träumen und ihren Traum in Deutschland aufgrund der strengen Zulassungsvoraussetzungen nicht erfüllen können.

Die Voraussetzungen, um Medizin an der Universität Split studieren zu können, unterscheiden sich merklich von den Zulassungsvoraussetzungen deutscher Universitäten. Anstatt anhand einer exzellenten Abiturnote wählt die Medical School in Split ihre Studenten nach einem kommissionsgeleiteten Aufnahmeverfahren aus. Darüber hinaus erwartet die Hochschule einen Nachweis über die guten Englischkenntnisse des Bewerbers. Dieser kann sowohl in Form einer guten Abiturnote im Fach Englisch erbracht werden oder mittels der anerkannten Sprachtests TOEFL oder IELTS erfolgen.

Unser vorbereitendes Semester Medizin erhöht ebenfalls die Chancen unserer Bewerber für die begehrten Studienplätze an der Universität in Split. Jährlich wird nur eine geringe Anzahl an Studenten an der Medical School aufgenommen und mit unserem Vorsemester Medizin erhöhen Sie Ihre Bewerbungschancen erheblich.

Die Hochschule verfügt über einen sehr zentral gelegenen Campus, auf dem die Vorlesungssäle in der Nähe des Universitätsklinikums liegen. Lange und zeitaufwendige Wege von einem Gebäude zum anderen bleiben hier aus. Das fördert einen effektiven Studienablauf.

Die Studiengebühren für ein Studium der Human- und Allgemeinmedizin an der Universität Split betragen ca. 3500 Euro pro Semester.

Weitere Informationen zum Medizinstudium in Kroatien an der Medical School in Split entnehmen Sie bitte der Webseite der Universität.

Über Kroatien

Kroatien wird als Studienland gerne unterschätzt und dem kroatischen Bildungssystem wird häufig nicht die Aufmerksamkeit zuteil, welche es verdient. Spätestens seit dem Beitritt Kroatiens in die EU im Jahr 2013 ist das Land fest in der EU verankert. Sowohl Studenten als auch Einheimische und Touristen genießen das mediterrane Flair des Landes und die facettenreiche Natur mit ihrer Flora und Fauna.

Die Hauptstadt Kroatiens, Zagreb, ist die größte Stadt des Landes und dient als wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Die Lebenshaltungskosten belaufen sich in Kroatiens Hauptstadt auf monatlich ca. 600 Euro. Günstiger ist es außerhalb der kroatischen Metropolen in der Provinz.