Medizinstudium in Italien

Kontaktieren Sie uns für eine Studienberatung

Medizinstudium in Italien

Wenn Sie in Italien Medizin studieren möchten, bieten sich hervorragende Möglichkeiten an verschiedenen öffentlichen oder privaten Universitäten. Hier gibt es eine Vielzahl von Universitäten, die ein Medizinstudium in Italien in englischer Sprache anbieten. Als Gründungsland der Europäischen Union und Initiierungsland der Bologna Reformen, ist es selbstverständlich, dass hiesige Abschlüsse über Europa hinaus anerkannt werden. Hier können Sie die Grundlage für eine internationale medizinischen Karriere legen. In Italien ist es möglich, an einer renommierten Hochschule zu studieren und zeitgleich Lebensfreude in „Bella Italia“ zu genießen.

Englischsprachige Studiengänge in Humanmedizin werden an folgenden Universitäten angeboten:

  • Universität La Sapienza in Rom,
  • Università degli Studi di Milano,
  • Katholische Universität vom Heiligen Herzen,
  • Università Vita-Salute San Raffaele in Mailand,
  • Humanitas University in Mailand,
  • Universität Pavia,
  • Universität Bologna,
  • Universität Bari,
  • Universität Neapel Federico II,
  • Universität Turin.

Medizin studieren in Italien an der Universität La Sapienza

In Rom, der Hauptstadt Italiens, befindet sich die Universität La Sapienza, auch Universität Rom I genannt. Die Universität war bei ihrer Gründung im Jahr 1303 von Papst Bonifacius VIII die erste Universität Roms und ist nun eine der größten Hochschulen Europas.

Drei verschiedene Fakultäten bieten die Studiengänge Allgemeinmedizin/Humanmedizin, Zahnmedizin und Pharmazie an. Aktuell studieren hier über 100.000 Studenten in verschiedenen Disziplinen. Namenhafte Absolventen sind zum Beispiel Maria Montessori oder Mario Draghi. Das Studium bereitet optimal auf Positionen vor, in welchen ein tiefgehendes medizinisches Wissen verlangt wird, wie zum Beispiel eine Forschungsposition.

Die Universität bietet den sechsjährigen Studiengang in „Medicine und Surgery“ auf Englisch an. Er steht internationalen Studenten offen und schließt mit dem Doktor ab. Insgesamt stehen 45 Studienplätze zur Verfügung, wobei 35 Plätze für EU-Bürger reserviert sind. Verbunden ist die Universität mit den drei Spezialkrankenhäusern Policlinico, Sant’Andrea und Latina. Ziel des Abschlusses ist es, die Studenten nach höchsten medizinischen Standards zu unterrichten, wobei die theoretischen Grundlagen und die Nähe zu Patienten gleichwertige Bestandteile sind.

Weitere Informationen für das Medizinstudium in Italien an der La Sapienza, zu Zulassungsvoraussetzungen und Studiengebühren finden sich auf der Website der Universität.

 

Kontaktieren Sie uns

Medizin studieren in Italien an der Università degli Studi di Milano

Die Universität Mailand, dem wirtschaftlichen Zentrum Italiens, zählt zu den führenden Universitäten in ganz Italien. Sie als einzige italienische Universität Mitglied der League of European Research Universities und bietet besonders für Studenten, die sich für die medizinische Forschung begeistern können, ein stimulierendes Ambiente. Insgesamt mehr als 600 Professoren betreuen jährlich nahezu 1.700 neue Studenten.

Die Universität Mailand bietet für das Medizinstudium in Italien den Studiengang Allgemeinmedizin in sechs Jahren an. Im Zuge dieses englischsprachigen Studien-Programms sammeln die Studierenden in fortgeschrittenen Semestern auch zahlreiche Praxiserfahrungen.

Hier werden interdisziplinäre Ansätze verfolgt, es bestehen zahlreiche internationale Programme und geforscht wird in 31 Abteilungen. Die mehrfach preisgekrönte Universität ist global angesehen und erzielte im Taiwan Ranking (2013) den zweiten Platz in ganz Italien. Es gibt hier verschiedene Exzellenzzentren, an welchen medizinische Spezialisten ausgebildet werden, wobei die wichtigsten die europäische Schule für Molekularmedizin und der Internationale Masterstudiengang für Brustkrebs sind.

Weitere Informationen für das Studium an der Universität Mailand in Italien, zu Zulassungsvoraussetzungen und Studiengebühren finden sich auf der Website der Universität.

Kontaktieren Sie uns

Medizin studieren in Italien an der Katholische Universität vom Heiligen Herzen

Die Katholische Universität vom Heiligen Herzen (italienisch: Università Cattolica del Sacro Cuore) ist mit ihren fünf Standorten, 14 Fakultäten und etwa 42.000 immatrikulierten Studenten die größte private Universität Europas und eine der bedeutendsten Katholischen Universitäten weltweit. Mailand ist der Hauptsitz der Universität, weitere Standorte finden sich in Brescia, Piacenza, Cremona, Rom und Campobasso. Die thematischen Ursprünge dieser Universität liegen in den Sozialwissenschaften und der Philosophie. An der Universität studieren etwa 41.880 Personen, der Anteil internationaler Studenten ist mit 4 % hierbei eher gering.

Ab 1961 wurde die feierliche Grundsteinlegung der medizinischen Hochschule für Allgemein- und Zahnmedizin vollzogen und 1967 graduierten die ersten Ärzte an dieser Hochschule. Angliedert ist die Gemelli-Klinik, welche in 1964 durch Papst Paul VI eröffnet wurde. Die Klinik verfügt über 1.800 Betten, 39 Fachabteilungen und versorgt mit über 5.000 Mitarbeitern täglich ca. 20.000 Patienten. Der Krankenhauskomplex liegt an der Grenze zu einem Nationalpark und ist wie eine Kleinstadt strukturiert, so besitzt das von Papst Pius XI gestiftete Gelände eine eigene Kirche, Forschungslaboratorien, ein Kongresszentrum, eine Bank, eine Bibliothek und einen Heliport. Im zehnten Stock des Krankenhauses befindet sich eine Abteilung, die ständig für Aufenthalte des Papstes und sein Gefolges reserviert sind.

Weitere Informationen für das Medizinstudium in Italien an der Katholischen Universität vom heiligen Herzen, zu Zulassungsvoraussetzungen und Studiengebühren finden sich auf der Website der Universität.

Kontaktieren Sie uns

Medizin studieren in Italien an der Università Vita-Salute San Raffaele in Mailand

Die Università Vita-Salute San Raffaele (UniSR) ist eine 1996 gegründete italienische Privatuniversität mit Sitz in Mailand. Die Universität zählt mit ca. 2.400 Studierenden zu den kleineren Hochschulen in Italien und bietet ein übersichtliches, interdisziplinäres Studienumfeld an drei Fakultäten der Medizin, Philosophie und Psychologie.

Während die Schwerpunkte im Medizinstudium in den Bereichen Chirurgie, Pflegewissenschaft, Physiotherapie, Zahnmedizin und Biotechnologie liegen, gibt es Überschneidungen mit anderen psychologischen Fachbereichen in der Klinischen Psychologie und der Kognitiven Neurowissenschaft.

Die Universität befindet sich in einem steten Prozess der Expansion. So gehören neben einem neuen Universitätsgebäude mit moderner Einrichtung auch ein international bekanntes Forschungsinstitut für Urologie, Onkologie, Genetik, Kardiovaskulärer Medizin und weitere Themengebiete dazu. Außerdem gibt es das 1.300 Betten große Krankenhaus San Raffaele. Letzteres hat zahlreiche Partnerkliniken, zum Beispiel in Apulien, auf Sizilien und Sardinien, aber auch in Brasilien. Die Alumni der Universität haben nach ihrem Abschluss beste globale Karrierechancen in der Lehre, Praxis, Industrie und bei öffentlichen Arbeitgebern.

Weitere Informationen für das Medizinstudium in Italien an der Università Vita-Salute San Raffaele in Mailand, zu Zulassungsvoraussetzungen und Studiengebühren finden sich auf der Website der Universität.

Kontaktieren Sie uns

Medizinstudium in Italien an der Humanitas University in Mailand

Die private Humanitas Universität, welche auch „Hunimed“ genannt wird, ist direkt an das Humanitas Forschungskrankenhaus angliedert. Dies ermöglicht eine besonders praxisnahe Ausbildung, so dass Studenten bereits ab Beginn des Studiums in den Klinikalltag eintauchen können.

Die Hochschule mit einem hohen Anteil internationaler Studenten wurde bereits mehrfach ausgezeichnet,. Ebenso die angegliederte Klinik, welche europaweit zu den besten und modernsten medizinischen Kliniken zählt. Der sechsjährige Studiengang, welcher mit dem Titel „Doktor der Medizin und Chirurgie“ endet, ist international anerkannt, womit man auch in Deutschland voll approbationsfähig ist.

Derzeit wird in der Nähe des Krankenhauses auf 60.000 Quadratmetern ein neuer Campus gebaut, welcher neben Lehrräumen und üblichen Räumlichkeiten auch ein Fitness-Studio und Labore miteinschließt.

Weitere Informationen für das Medizinstudium in Italien an der Humanitas University in Mailand, zu Zulassungsvoraussetzungen und Studiengebühren finden sich auf der Website der Universität.

Kontaktieren Sie uns

Medizinstudium in Italien an der Universität Pavia

Diese Universität befindet sich in Norditalien, südlich von Mailand in der Stadt Pavia. Die Stadt ist ein wichtiges akademisches Zentrum in Italien. Die Universität Pavia ist eine der ältesten Universitäten in Europa. Insgesamt 24.000 Studenten studieren hier an neun verschiedenen Fakultäten. Seit der Gründung im Jahr 1361 beherbergt die Universität auch eine Medizinische Fakultät.

Das Studium der Medizin, welches mit dem Namen „Medicine und Surgery“ benannt ist, kann hier in sechs Jahren absolviert werden und endet mit dem Abschluss des „MUDr“ (Medicinae Universae Doctor, MD). Hier profitieren Sie von sehr gut ausgebildetem Lehrpersonal, welches international mit renommierten Universitäten vernetzt ist. So unterrichtet beispielsweise Professor Gherardi, der zuvor mehr als 20 Jahre an der Cambridge Universität unterrichtete, hier Pathologie und Immunologie .

Erwähnenswert ist auch die Bedeutung Pavias als medizinischer Forschungsstandort, welcher unter anderem auf dem Gebiet der roboterassistierten Herzchirurgie oder  der Anwendung von Nuklearenergie bei der Behandlung von Krebs von Bedeutung ist. Letzteres ist auch als Labor für angewandte Kernenergie unter dem Namen L.E.N.A. (Laboratorio energia nucleare applicata) bekannt.

Weitere Informationen für das Studium an der Universität Pavia, zu Zulassungsvoraussetzungen und Studiengebühren finden sich auf der Website der Universität.

Kontaktieren Sie uns

Medizinstudium in Bologna an der Universität Bologna

Wenn Sie ein Medizinstudium in Bologna absolvieren möchten, ist die Universität Bologna eine hervorragende Empfehlung. Denn hier können Sie Ihr Medizinstudium in Italien an einem legendären und geschichtsträchtigen Ort absolvieren. Die staatliche Universität Bologna zählt zu den ältesten Universitäten Europas und ist zugleich die drittgrößte Universität Italiens. Die Geschichte dieser renommierten Lehranstalt reicht zurück bis ins 11. Jahrhundert, damals noch in Form einer Rechtsschule. Für Ihr Medizinstudium in Italien ist die Universität Bologna eine erstklassige Adresse.

Der englischsprachige Studiengang “Medicine & Surgery” dauert sechs Jahre. Ihr Medizinstudium in Bologna besteht aus klassischen Vorlesungen, die durch interaktive Lehrmethoden, Gruppendiskussionen, Arbeit in Kleingruppen, Lehreinheiten im Labor, interdisziplinäre Seminare und medizinischen Praktika ergänzt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, Einsicht in nationale und internationale Forschungsprojekte zu erhalten.

Neben dem medizinischen Grundwissen werden auch weitere wichtige Fähigkeiten wie Kommunikationstechniken und soziale Kompetenzen, interkulturelle Mediation usw. vermittelt, um die Studenten auf die Herausforderungen der globalisierten Welt vorzubereiten. Da die Unterrichtssprache Englisch ist, können internationale Studenten gleichzeitig auch ihre Sprachkenntnisse verbessern.

Weitere Informationen für das Studium an der Universität Bolognia, zu Zulassungsvoraussetzungen und Studiengebühren finden sich auf der Website der Universität.

Kontaktieren Sie uns

Medizinstudium in Italien an der Universität Bari

Für Ihr Medizinstudium in Italien ist die renommierte Medizinische Fakultät der Universität Bari hervorragend geeignet. Die Universität wurde im Jahr 1924 zusammen mit der Pharmakologischen Fakultät und der Juristischen Fakultät gegründet. Die Vision der Universität für das Medizinstudium ist, in den Bereichen innovative Bildung, gute Pflege und biomedizinische Forschung stets Exzellenz zu bieten – und das in einer mediterranen Umgebung.

Das englischsprachige Medizinstudium in Bari besteht aus zwölf Semestern und dauert insgesamt sechs Jahre. Der Studiengang ist autorisiert vom italienischen Ministerium für Unterricht, Universitäten und Forschung. Sowohl Studenten von innerhalb und außerhalb der EU können in Bari Medizin studieren. Der Unterricht des internationalen Studiengangs findet ausschließlich in Englisch statt. Dabei orientiert sich der Lehrplan des Medizinstudiums in Bari inhaltlich und strukturell an dem italienischen Masterstudiengang, der ebenfalls an der Universität von Bari angeboten wird.

Wenn Sie in Bari Medizin studieren,  lernen Sie anhand einer ausgewogenen Mischung aus Vorlesungen, Seminaren, praktischen Übungen, Hausarbeiten, Fernstudium sowie durch die Interaktion mit internationalen Lehrkräften. Diese gehören zu einem Netzwerk führender Fachleute auf dem Fachgebiet der Medizin.

Neben dem Unterricht liegt ein wichtiger Fokus der Universität auf der wissenschaftlichen Forschung. Die Forschungszentren des Medizinstudiums in Bari sind interaktiv und sind gut vernetzt mit anderen Fachbereichen, Universitäten und Forschungszentren.

Weitere Informationen für das Studium an der Universität Bari, zu Zulassungsvoraussetzungen und Studiengebühren finden sich auf der Website der Universität.

Kontaktieren Sie uns

Medizinstudium in Neapel an der Universität Neapel Federico II

Wenn Sie Medizin  in Italien studieren wollen, ist die Universität Neapel Federico II eine erstklassige Empfehlung. Dabei handelt es sich um eine staatliche Universität, die mit gut 78.000 Studenten und 5.300 Angestellten zu den größten Hochschulen Italiens zählt.

Das Medizinstudium in Neapel hat folgende Zielsetzung: Hauptaufgabe des neuen englischsprachigen Studiengangs “Medicine and Surgery” ist es, fachlich kompetente Ärzte hervorzubringen, die patientenorientiert und nach den neuesten Standards der Wissenschaft Medizin praktizieren. Der Fokus der sechsjährigen Ausbildung liegt dabei vor allem auf der individuellen Entwicklung und der Bildung der Studierenden.

So läuft das Medizinstudium in Neapel ab: Im Laufe des Studiums sollen die Teilnehmer neben den relevanten Fachkenntnissen auch soziale Verantwortung entwickeln und in der Lage sein, den gesundheitlichen Bedürfnissen von Individuen und Gemeinschaften in einer sich ständig verändernden Welt gerecht zu werden. Beste Voraussetzungen also, um ein fundiertes Medizinstudium in Italien zu absolvieren.

Der Studiengang richtet sich gleichermaßen an EU-Bürger und Studieninteressierte aus dem Ausland. Was den Kurs besonders neuartig macht, ist die vertikale und horizontale Integration von Basiskursen und klinischen Einheiten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Kommunikation und der Entwicklung klinischer Fähigkeiten. Sie sollen dabei helfen, klinische und wissenschaftliche Befunde fachmännisch zu evaluieren.

Kleine Lerngruppen, praktische Labore, Seminare, Workshops und Praktika helfen dabei, den Stoff bestmöglich aufzuarbeiten und den Transfer in die Praxis zu fördern. All dies hilft Medizin in Neapel mit hervorragendem Praxisbezug zu studieren.

Weitere Informationen für das Studium an der Universität Neapel Federico II, zu Zulassungsvoraussetzungen und Studiengebühren finden sich auf der Website der Universität.

Kontaktieren Sie uns

Medizin studieren in Turin an der Universität Turin

Eine der ältesten Universitäten der Welt ist die Universität von Turin. Sie wurde im Jahr 1404 gegründet, die medizinische Fakultät folgte im Jahr 1436. Viele berühmte Forscher und Nobelpreisträger haben an dem namhaften Institut studiert und geforscht, so etwa Salvador Luria, Renato Dulbecco und Rita Levi-Montalcini, die alle einen Nobelpreis für Medizin und Psychologie erhielten. Wenn Sie in Turin Medizin studieren, gehören Sie zu einem renommierten Kreis an Wissenschaftlern.

Mit neuen englischsprachigen Studiengängen möchte sich die Universität Turin noch mehr für internationale Studenten öffnen und ihnen die Möglichkeit geben, Medizin an diesem historischen Ort zu studieren. Vorgesehen ist, dass es 70 Studienplätze für EU-Bürger und 30 für Bewerber aus dem außereuropäischen Ausland geben soll.

Durch eine begrenzte Gruppengröße kann eine hohe Qualität und individuelle Betreuung gewährleistet werden. Der sechsjährige Studiengang in Medizin und Chirurgie an der Universität Turin findet komplett auf Englisch statt und wird in Unterrichtsräumen am Universitätsklinikum San Luigi Gonzaga durchgeführt.

So läuft Ihr Medizinstudium in Turin ab:  Das Studium, das in zwölf Semester gegliedert ist, kombiniert wissenschaftliche und klinische Semester sowie interaktive Lehrmethoden. Studentinnen und Studenten, die Interesse an wissenschaftlicher Forschung und Arbeit haben, können spezielle Schwerpunkte setzen. Die räumliche Nähe zu den Klinikgebäuden fördert den Kontakt zwischen Studierenden und Lehrkräften besonders. Dies ermöglicht eine praxisnahe Ausbildung, die sich stets an der neuesten Forschung orientiert und die Teilnehmer schon früh auf den realen Arbeitsalltag eines Arztes vorbereitet.

Zu den wichtigen Zielen des Studiengangs zählt das Aneignen neuer Fähigkeiten, die für eine erfolgreiche Karriere in einer zunehmend globalisierten Welt wichtig sind. Die Kooperation mit verschiedenen gemeinnützigen Organisationen, die sich in humanitären Projekten in Italien und dem Ausland engagieren, ermöglicht Studierenden außerdem weitere Einblicke in verschiedene Arbeitsfelder auf internationaler Ebene.

Weitere Informationen für das Studium an der Universität Turin, zu Zulassungsvoraussetzungen und Studiengebühren finden sich auf der Website der Universität.

Kontaktieren Sie uns

Italien – historischer Bildungsstandort mit mediterranem Klima

Italien befindet sich im Süden Europas und ist ein beliebtes Urlaubsziel. Mit seinen rund 60 Millionen Einwohnern ist Italien ein Gründungsland der Europäischen Union und ein wichtiges Mitglied der NATO sowie der OECD. Wenn Sie in Italien Medizin studieren, sind Sie in bester Gesellschaft. Viele wichtige Gelehrte, Künstler und Wissenschaftler sind aus den italienischen Hochschulen, die ältesten in Europa, hervorgegangen. Bis heute kann man in den geschichtsträchtigen Universitäten Italiens eine ganz besondere Atmosphäre spüren: Hier treffen Tradition und Moderne einzigartig aufeinander. Die Lebenshaltungskosten in Italien belaufen sich für das Auslandsstudium auf etwa 1000 € pro Monat. Diese Gebühren fallen bei einem Medizinstudium in Italien durchschnittlich an, wobei deutsche Studenten, die Bafög beziehen, gute Chancen auf eine finanzielle Förderung ihres Studiums im EU-Ausland haben.

Medizin studieren in Italien bedeutet zeitgleich Lebensqualität pur genießen. Denn Italien ist das Sonnenland im Süden Europas. Aufgrund seines mediterranen Klimas, seiner vielseitigen Natur und der unzähligen historischen Städte gilt das Land, das größtenteils vom Mittelmeer umschlossen ist, als das beliebteste Urlaubsziel überhaupt. Neben Rom gelten die prächtige Metropolen Mailand, Florenz, Venedig oder Neapel, aber auch die Inseln wie Sizilien oder Capri als beliebte Reiseziele. Hier lassen eine große Fülle an historischen Sehenswürdigkeiten, ein reiches kulturelles Angebot und nicht zuletzt die berühmte italienische Küche ein Studium in Italien zum Erlebnis werden. 

Kontaktieren Sie uns

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Online-Erlebnis zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Cookie-Richtlinie. Datenschutzerklärung