Allgemeine Geschäftsbedingungen der OME Medical Education Academy UG (haftungsbeschränkt)

Friedrichstr. 191, 10117 Berlin (nachfolgend „OME“), Stand 26.02.2018

Die OME bietet Kurse zur Vorbereitung auf verschiedene Studiengänge in Deutschland an. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) sollen für einen fairen Ausgleich Ihrer Interessen als Teilnehmer/in und unserer Interessen als Kursanbieter sorgen.

1. Vertragsgegenstand, Vertragsschluss

1.1 Die OME bietet kostenpflichtige Kurse zur Vorbereitung auf verschiedene Studiengänge in Deutschland inklusive digitaler Lehrmaterialien an.
1.2 Die Anmeldung zu den Kursen erfolgt online über die jeweilige Webseite von OME, telefonisch, per Post oder vor Ort im Büro von OME. Das Vertragsverhältnis bezüglich der Kursbesuche kommt entweder mit Übersendung der Anmeldebestätigung via E-Mail bei Online-Bestellung oder aber bei Bestellung per Post, telefonisch oder vor Ort mit Unterzeichnung des Vertrages durch den Teilnehmer/die Teilnehmerin zustande.
1.3 Im Falle der Überbuchung wird der Teilnehmende/die Teilnehmerin unverzüglich informiert. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.

2. Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.

WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

OME Medical Education Academy UG (haftungsbeschränkt),
Friedrichstr. 191,
10117 Berlin,
Telefon: +49 (0) 30 86 80 77 67,
E-Mail: office@premedicine-berlin.de,

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag nach Maßgabe der vorstehenden Widerrufsbelehrung widerrufen wollen, dann können Sie dieses Formular ausfüllen und an uns zurücksenden. Die Verwendung des Formulars ist aber nicht zwingend.

An
OME Medical Education Academy UG (haftungsbeschränkt),
Friedrichstr. 191,
10117 Berlin,
E-Mail: office@premedicine-berlin.de,

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung:

Bestellt am (*)
Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

WIDERRUFSBELEHRUNG drucken

Wiederrufsformular drucken

ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG

3. Geld-zurück-Garantie (nur gültig für den 24-wöchigen englischsprachigen Vorsemesterkurs)

Für den Fall, dass der Teilnehmer/die Teilnehmerin innerhalb eines Jahres nach Bestehen der englischsprachigen Vorsemester-Prüfungen des 24-wöchigen Kurses mit mindestens 70% einen Studienplatz an einer medizinischen Hochschule mit englischsprachigem Programm im europäischen Ausland nicht erhält, verpflichtet sich OME zur Rückerstattung von 100% der Lehrgangsgebühren.

4. Lehrgangsgebühren

Der /Die Teilnehmer/in erhält nach erfolgter Anmeldung eine Rechnung über die zu zahlenden Anmelde- und Kursgebühren, die bei Anmeldung auf der Webseite genannt werden. Die Zahlung ist 14 Tage nach Erhalt der Rechnung fällig, es sei denn, es wurde Ratenzahlung vereinbart. Liegt der Kursbeginn innerhalb der Zahlungsfrist, gilt der Tag des Kursbeginns als Zahlungsziel. Entscheidend ist der Tag der Wertstellung bei OME.
Mit Verzug der Zahlung erlischt der Anspruch auf einen Kursplatz zum jeweiligen Kursbeginn, die Zahlungsverpflichtung bleibt hiervon unberührt.

5. Rücktritt des Teilnehmers/der Teilnehmerin

5.1 Neben dem für Verbraucher geltenden Widerrufsrecht steht dem Teilnehmer/der Teilnehmerin ein vertragliches Rücktrittsrecht zu. Der Rücktritt muss schriftlich erklärt werden, Textform ist ausreichend.
5.2 OME entstehen bei der Kursplanung und -vorbereitung erhebliche Kosten, wie z.B. Buchung der Dozenten und Örtlichkeiten. Bei Rücktritt des Teilnehmers/der Teilnehmerin vom Dienstleistungsvertrag sind daher folgende anteilige Kosten zu entrichten. Gewöhnlich ersparte Aufwendungen und die gewöhnlich mögliche anderweitige Vergabe der Kursplätze sind dabei berücksichtigt:
Bei Rücktritt bis zwei Monate vor Kursbeginn werden 30 % der Kursgebühr fällig.
Bei Rücktritt zwischen zwei und einem Monat vor Kursbeginn werden 50 % der Kursgebühr fällig.
Bei Rücktritt zwischen einem Monat vor Kursbeginn bis zum Ende der ersten Woche des Kurses werden 75 % der Kursgebühr fällig, danach 100%.
Dem/Der Teilnehmer/in bleibt es unbenommen, eine/n geeignete/n Ersatzteilnehmer/in zu benennen oder den Nachweis zu führen, dass im Zusammenhang mit dem Rücktritt keine oder wesentlich niedrigere Kosten entstanden sind, als die von OME in der im Einzelfall anzuwendenden Pauschale ausgewiesenen Kosten.
5.3 Die Erstattung des jeweiligen Kurs(teil)betrages im Falle des Rücktritts erfolgt innerhalb von 60 Tagen nach Rücktritt. Die Anmeldegebühr wird im Falle des Rücktritts nicht erstattet.
5.4 Ausgenommen von Ziffer 5.2 der AGB ist die für bestimmte Standorte angebotene einwöchige Probezeit für das 24-wöchige Englische Vorsemester. Wählt der Teilnehmer/die Teilnehmerin diese Option ist der Rücktritt bis Ende der ersten Woche des Vorsemesters möglich, wenn der Teilnehmer/die Teilnehmerin den Kurs jeden Tag besucht hat und die Kursgebühren in einem Betrag rechtzeitig bezahlt worden sind. Die Option gilt nicht zusammen mit anderen Rabatten. Die Kursgebühr wird in diesem Fall bis auf die Anmeldegebühr erstattet. Die Rechte aus dem gesetzlichen Widerrufsrecht werden davon nicht berührt.

6. Absage und Änderung des Veranstaltungsortes

6.1 OME ist berechtigt den Kurs bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl, Erkrankungen oder dringender Verhinderung des oder der Dozenten sowie bei Gründen, die durch OME nicht zu vertreten sind abzusagen. Die gezahlten Lehrgangsgebühren werden in diesem Fall erstattet.
6.2 Im Fall einer Änderung des Veranstaltungsortes wird dies dem/der Teilnehmer/in rechtzeitig in geeigneter Form mitgeteilt. Ein Ersatzveranstaltungsort ist grundsätzlich in der Lage, Erreichbarkeit und Ausstattung mit dem ursprünglichen Veranstaltungsort vergleichbar.

7. Kündigung durch OME

OME ist zur außerordentlichen Kündigung des Dienstleistungsvertrags aus wichtigem Grund berechtigt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor:
– bei Zahlungsverzug,
– bei gravierendem Fehlverhalten innerhalb des Lehrgangs, die den ordnungsgemäßen Ablauf des Lehrgangs gefährden,
– bei mehrmaligen, unentschuldigten Fehlzeiten.
Bei der Entscheidung zur außerordentlichen Kündigung berücksichtigt OME den Grad des Verschuldens und die berechtigten Interessen des Teilnehmers/der Teilnehmerin.

8. Haftung

8.1 Bei vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzungen sowie im Falle der schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit haftet OME für alle darauf zurückzuführenden Schäden uneingeschränkt, soweit nachfolgend bzw. gesetzlich nichts anderes bestimmt ist.
8.2 Bei leichter Fahrlässigkeit haftet OME für Sach- und Vermögensschäden nur bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Vertragsdurchführung überhaupt erst ermöglichen, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährden und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Die Haftung ist auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden begrenzt. Dies gilt auch für entgangenen Gewinn und ausgebliebene Einsparungen.
8.3 Eine weitergehende Haftung auf Schadensersatz ist – ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs – ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für unerlaubte Handlungen gem. §§ 823, 831 BGB.
8.4 Eine etwaige uneingeschränkte Haftung von OME nach den Vorschriften des deutschen Produkthaftungsgesetzes oder wegen Arglist, Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft oder einer Garantieübernahme bleibt von vorstehenden Haftungsbeschränkungen unberührt.

9. Nutzungsrechte

Sämtliche Rechte an dem Studienmaterial von OME und auf den Webseiten von OME veröffentlichten Inhalten (Text, Daten, Bilder, Videos, Datenbanken) bleiben vorbehalten. Insbesondere ist es nicht gestattet, Studienmaterial oder Inhalte ohne Zustimmung von OME weder in Gänze noch in Teilen in irgendeiner Form zu vervielfältigen, zu ändern, zu verbreiten, öffentlich zugänglich zu machen, zu senden oder auf andere Art zu nutzen, sei es für private oder gewerbliche Zwecke. Davon ausgenommen sind eigene Studienzwecke.

10. Änderung der AGB

10.1 OME ist berechtigt, diese AGB jederzeit zu ändern, soweit hierdurch wesentliche Regelungen des Vertragsverhältnisses nicht berührt werden und dies zur Anpassung an Entwicklungen erforderlich ist, welche bei Vertragsschluss nicht vorhersehbar waren und deren Nichtberücksichtigung die Ausgewogenheit des Vertragsverhältnisses merklich stören würde. Wesentliche Regelungen sind insbesondere solche über Art und Umfang der vertraglich vereinbarten Leistungen und die Laufzeit einschließlich der Regelungen zur Kündigung. Zudem können Veränderungen vorgenommen werden, um nach Vertragsschluss entstandene Regelungslücken, wie bei Änderungen der Rechtsprechung, zu schließen.
10.2 OME wird den Teilnehmern/Teilnehmerinnen ausdrücklich auf Änderungen hinweisen. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin kann den geänderten AGB innerhalb einer Frist von drei Wochen ab Änderungsmitteilungen widersprechen. Auf das Widerspruchsrecht weist OME den Teilnehmer/die Teilnehmerinnen ausdrücklich in der Änderungsmitteilung hin. Widerspricht der Teilnehmer/die Teilnehmerin nicht innerhalb der Frist, gelten die neuen AGB mit dem Tag des Fristablaufes.

11. Schlussbestimmungen

Die EU-Kommission stellt eine Online-Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die Sie hier finden www.ec.europa.eu/consumers/odr. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen. Zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren sind wir gesetzlich nicht verpflichtet und können eine Teilnahme an solchen Verfahren leider auch nicht anbieten.

AGB ausdrucken:

PDF drucken

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Online-Erlebnis zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Cookie-Richtlinie. Datenschutzerklärung